Wahlunterricht

An unserer Schule finden eine Vielzahl von Arbeitsgemeinschaften und Projekten statt:
AG Imkerei
Im Sommer kontrollieren wir die Völker regelmäßig: Sind die Bienen gesund? Legt die Königin Eier? Hat das Volk genug Platz? Je nach Situation züchten wir neue Königinnen, geben zusätzlichen Raum oder bilden Ableger. Höhepunkt des Bienenjahres…

… ist natürlich immer die Honigernte. Üblicherweise schleudern wir zweimal, im Mai und Ende Juli, das flüssige und leckere Gold. Hier arbeiten und naschen alle besonders eifrig mit. Selbstverständlich erhält jeder fleißige Imker und jede Imkerin das ein oder andere Glas als Lohn. Den Rest unserer Ernte kann man jedes Jahr auf dem Schulfest erstehen.

Aber auch im Winter sind wir nicht untätig. Wir richten unsere Geräte her, reinigen die Bienenkästen und bauen neue Rähmchen, in die die Bienen im nächsten Sommer ihren Honig einlagern sollen.

Aber auch im Winter soll der Genuss nicht zu kurz kommen. So backen wir jedes Jahr vor Weihnachten Honigplätzchen.

Die Bienen selbst sitzen in der kalten Jahreszeit als Wintertraube in der Form eines Balles aufeinander und wärmen die Königin, die in der Mitte sitzt.  Wir Imker warten und hoffen derweil  darauf, dass sie dann irgendwann Ende Februar oder Anfang März wieder ihren ersten Ausflug machen.

 

AG Jugend forscht / Lego Mindstorms
 

Vier Jugend-forscht-Projekte, vier Preise!
Das EMIL war beim Regionalwettbewerb Jugend forscht am 3.3.20 wieder vorne mit dabei!
Am Dienstag, den 03.03.2020, traten 5 Schülerinnen und Schüler des EvBGs beim Regionalwettbewerb Jugend forscht (15-21 Jahre) in der Heinrich-Lades-Halle in Erlangen mit insgesamt 4 Projekten an. Sie
präsentierten die Ergebnisse Ihrer sehr erfolgreichen Seminararbeiten aus den Fächern Biologie, Chemie und Physik. Am Ende des Tages konnten sich alle über eine Platzierung freuen, insgesamt 4
Preise wurden den Teilnehmern vom Emil überreicht:
• ein 2. Platz bei Jugend forscht für Vanessa Weber und Jakob Stecker (beide Q12) in der Kategorie Chemie mit dem Thema „Die Schokoladenseite von Ibuprofen“
• ein 2. Platz bei Jugend forscht für Sarina Jäger (Q12) in der Kategorie Physik mit dem Thema „Bau eines Digital-Analog-Wandlers“ (rechts)
• ein 2. Platz bei Jugend forscht für Alicia Knösel (Q12) in der Kategorie Biologie mit dem Thema „Schleimiger Streckenplaner – Physarum polycephalum“
• ein 3. Platz bei Jugend forscht für Anne Greve (Q12) in der Kategorie Chemie mit dem Thema „Die Medizinische Anwendung von Thymian als Alternative zu Fertigarzneimitteln“
Die Zweit- und Drittplatzierten bei der Urkundenübergabe von Frau OStDin Leykamm
Wir sind sehr froh, dass dieser Wettbewerb noch vor den Corona-Auswirkungen stattgefunden hat und sagen an dieser Stelle noch einmal HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!
Dr. Michael Dreyer

________________________________________________________

Förderverein spendiert der Lego Mindstorms AG neue Sets
Es hatte was von Weihnachten, als die Teilnehmer der Lego Mindstorms AG am 11.03.20 zwei riesige Kisten auspackten und vier neue Sets vom Lego Education System Mindstorms IV3 samt Erweiterungssets in den Händen hielten.
Der Förderverein kam der Bitte nach, die bereits in die Jahre gekommenen NXT-Bausteine mit dem aktuellen IV3-System zu ergänzen, insgesamt 4 Sets mit Zubehör.
Die Teilnehmer der AG sagen DANKE Förderverein!!!
In den nächsten 2 Stunden wurden Kisten eingeräumt, sortiert und beschriftet und dabei erwuchs bereits die ein oder andere Projektidee, die hoffentlich bald in die Tat umgesetzt werden kann.
Wir treffen uns jeden zweiten Mittwoch Mittag in Raum 229.
Dr. Michael Dreyer

MatheXtra

Termine im zweiten Halbjahr 2023/24:  6.3.24 (entfällt wg. TdM),  20.3.24,  17.4.24,  8.5.24,  5.6.24,  19.6.24,  3.7.24.

Am EvBG können die Schüler/-innen an der Mathematik-Olympiade Bayern (MoBY), dem Känguru-Wettbewerb sowie dem Landes- und Bundeswettbewerb Mathematik teilnehmen.

Mit Ausnahme des Kängurus gehört zur Teilnahme an einem Wettbewerb außer dem Finden der Lösung auch deren nachvollziehbare schriftliche Darstellung  –  die noch einmal Zeit und Mühe in Anspruch nimmt. Natürlich ist die Lösungssuche der aufregendste Teil, aber auch einen eigenen Lösungsvorschlag anderen gegenüber überzeugend darstellen zu können ist eine Fähigkeit, die wir unseren Schülerinnen und Schülern für ihren weiteren Lebensweg wünschen.
Um die Entwicklung dieser Fertigkeit zu unterstützen, gibt es am EvBG den Wahlkurs „MatheXtra“, der allen Klassenstufen offensteht. Das Motto lautet: „Rätsel knacken  –  Strategien entdecken  –  für Wettbewerbe trainieren  –  gemeinsam Spaß an Mathe haben“.

 

Zum Einstieg lernen die Teilnehmer/-innen, wie man typischerweise symbol- und sonderzeichenreiche mathematische „Texte“ mit dem Computer schreibt. Anschließend bildet jedes Jahr eine neue Lösungsstrategie einen Schwerpunkt.

StR C. Vollmer

Paten
 

Die Paten und Patinnen am EvBG
• tragen dafür Sorge, dass die neuen Schüler und Schülerinnen gut am Emil ankommen
• engagieren sich für eine gute Klassengemeinschaft
• geben Grundlagen des Zusammenlebens an die neuen Schüler und Schülerinnen weiter
• begegnen kleineren Schülern und Schülerinnen auf Augenhöhe
• verfügen über kreative Ideen (etwa zur Gestaltung der Klassenzimmer)
• stellen Zeit für andere zur Verfügung
• organisieren gemeinsame Unternehmungen außerhalb der Schulzeit
• leisten Hilfe zur Selbsthilfe bei Problemen
• sind offen für Gespräche mit den Kleinen, den Großen, den Lehrern und Lehrerinnen,
den Eltern und der Schulleitung

Die Paten und Patinnen am EvBG
• sind aktuell in der 9. Jahrgangsstufe
• bewerben sich schriftlich um das Patenamt
• werden von „alten Hasen“ mitausgewählt
• betreuen gemeinsam eine Klasse über zwei Jahre
• werden im Juli auf ihre Aufgabe vorbereitet

Die Paten und Patinnen am EvBG
• übernehmen zu Beginn des Schuljahres ihre Patenklasse
– Schulhausführung
– Kennenlernnachmittag
– „offenes Ohr“ für die Sorgen der Kleinen

Die Paten und Patinnen am EvBG
• schaffen Erlebnisse der Gemeinschaft.
-> Dieses Miteinander trägt zum guten Klassenklima bei.
-> Gutes Klassenklima bedeutet gute Lernatmosphäre.
-> Eine gute Lernatmosphäre unterstützt Schüler im Lernerfolg.

Die neuen Schülerinnen und Schüler erfahren dank der Paten eine Schulkultur
• der gegenseitigen Wertschätzung und Rücksichtnahme
• des gelebten Miteinanders
• der aktiven Gemeinschaft

Die neuen Schülerinnen und Schüler
sind uns herzlich willkommen!

Radio Emil

Seit dem Schuljahr 2010/2011 gibt es bei uns „Radio Emil“, unser Schulradio. In der AG Radio (Unter- und Mittelstufe) und in P-Seminaren (Oberstufe) produzieren wir dafür Beiträge.

Was machen wir?

Radio machen ist eine komplexe Angelegenheit, die ganz viele verschiedene Arbeitsschritte erfordert:

–  Wir suchen Themen, die uns interessieren.

–  Wir recherchieren Informationen zu den Themen.

–  Wir bereiten Interviews vor und führen sie durch.

–  Wir schreiben Texte und sprechen sie ein.

–  Wir „bauen“ die Beiträge am Computer zusammen, d.h. wir „schneiden“ sie und wir arrangieren sie mit
Hintergrundgeräuschen und evtl. passender Musik.

Dabei werden wir vom Bayerischen Rundfunk im Rahmen des Projekts „Turn On“ unterstützt. Im Rahmen dieser Kooperation besucht ein professioneller Radiojournalist des BR mehrmals im Jahr unsere AG.
Außerdem machen wir Exkursionen zu Radiosendern oder nehmen an Workshops mit Schülern anderer Radioschulen teil.

Was bringt uns das?

Ebenso vielfältig wie die Arbeit an den Beiträgen sind die Fähigkeiten und Fertigkeiten, die wir dabei erwerben und trainieren, nämlich

–  Teamgeist

–  Eigeninitiative

–  Offenheit und die Fähigkeit auf Menschen zuzugehen

–  Planungsfähigkeit

–  Sinn für das Wesentliche entwickeln

–  Kreativität

–  sprachliche Gewandtheit

–  die Fähigkeit zur Selbstkritik und konstruktiv Kritik zu üben

–  technisches Know-how

–  viel Geduld und Ausdauer

und nicht zuletzt haben wir ganz viel Spaß und sind am Ende stolz auf ein gelungenes Produkt!

AG Schülerzeitung

Wie bereits bei den beiden vorhergehenden Ausgaben, die von dem neu eingerichteten P-Seminar „Schülerzeitung“ herausgegeben wurden, haben wir vor der Schlussredaktion einen Redakteur eingeladen, der mit uns einige Texte durchgesprochen und uns Tipps gegeben hat, wie wir noch professioneller schreiben und arbeiten können. Dieses Mal war der Kulturredakteur der Erlanger Nachrichten, Stefan Mössler-Rademacher, zu Gast in unserem Seminar – auch auf diesem Weg wollen wir uns noch einmal herzlich bei ihm bedanken!
Wer Interesse hat, die aktuelle Ausgabe oder auch Restexemplare der vorherigen Ausgaben zu erwerben, kann sich gerne jederzeit an die Mitglieder der P-Seminare oder an die Betreuungslehrer Frau Dr. Demleitner oder Herr Klug wenden.

Elisabeth Demleitner

Schulsanitäter

Wir sind der Schulsanitätsdienst (SSD) des Emils:

NEU: Jetzt auch per Mail erreichbar:  schulsanitaetsdienst[at]evbg.de

Während des Unterrichts haben immer mindestens vier von uns Dienst. Über unsere Sanitätshandys sind wir jederzeit erreichbar und einsatzbereit. Vor Ort  leisten wir Erste Hilfe und entscheiden über weitere Maßnahmen.

Bei Schulveranstaltungen, wie etwa Theateraufführungen, Spielenachmittagen und dem Schulfest sind wir für mögliche Notfälle da.

Wir haben alle mindestens den großen Erste-Hilfe-Kurs absolviert. Um alle Handgriffe sicher zu beherrschen, üben wir regelmäßig und nehmen auch an Fortbildungen teil. Die meisten Schulsanis sind inzwischen sogar vom Roten Kreuz ausgebildete Sanitäter. Die Kosten für diese Ausbildung übernimmt dankenswerterweise für die Mitglieder des SSD die Schule.

Wer bei uns mitmachen möchte, kann den Erste-Hilfe-Kurs (siehe „Erste Hilfe als Wahlfach“) besuchen und bald als Schulsani loslegen.

Der Schulsanitätsdienst wird von Christian Reinmann (Q12) und Carina Hetterich (10D) geleitet und von Frau Eher unterstützt.

SAG Turnen

Geräteturnen für Mädchen in Kooperation mit dem SC Uttenreuth

Ganz egal ob am Stufenbarren, am Schwebebalken, am Sprungtisch oder auf der Tumblingbahn: Überall wird am Emil mit der Unterstützung vieler Trainer auf höchstem Niveau trainiert.

Falls Du Lust hast kannst auch Du an der SAG Turnen teilnehmen.

RCP-Team (Recyclingpapier)

Das RCP-Team möchte sich kurz vorstellen:

 

Seit Anfang des Schuljahres 2013/2014 gibt es am EvBG einen täglichen Recyclingpapierverkauf. Wir  –  das RCP-Team  –  verkaufen von Montag bis Freitag in der ersten Pause Schulbedarfsartikel wie Hefte, Blöcke, Kopierpapier, Schreibstifte, Radiergummis, usw.

Das Besondere am kompletten Sortiment ist, dass es nachhaltig ist. Deshalb tragen alle Papierwaren ausnahmslos das Gütesiegel „Blauer Engel“. Die Preisliste informiert Sie über das Angebot. Viele Preise sind zudem unschlagbar günstig.

Der neue RCP-Verkaufsstand hat zwei große Ziele:

1.  Ökologische Nachhaltigkeit = Erhalt der natürlichen Ressourcen
Mit jedem Kauf trägt die Schule zum Erhalt unserer Umwelt bei.

2.  Der gesamte Gewinn geht zu 100% an das Patenkind der Schule

Mit jedem Kauf unterstützt der Schüler direkt das Patenkind.

Wenn Sie Wünsche haben, melden Sie sich bitte. Gern nehmen wir weitere Artikel in den Bestand auf. Aber auch auf Ihre Fragen und Anregungen freuen wir uns. Gerne nehmen wir am Anfang eines neuen Schuljahres auch Hefte-Bedarfslisten in Empfang und übergeben Ihnen bzw. Ihrem Kind am nächsten Tag ein „fertiges Paket“ mit allen bestellten Heften/Umschlägen/Blöcken.

Unser RCP-Stand wurde erfreulicherweise gefördert von der Stiftung Bildung, Natur und Umwelt der Sparkasse Erlangen – dafür sind wir sehr dankbar!

Ihr RCP-Team
(Ansprechpartnerin: Dr. M. Segger-Junius)

AG und Profilkurs "Politik und Zeitgeschichte"
Schüler ab der 10. Jahrgangsstufe, die sich mit aktuellen Fragen aus Politik und Zeitgeschichte beschäftigen wollen, können sich in dieser AG Politik engagieren.