Fahrtenkonzept, Internationaler Austausch und Individualfahrten

 Fahrtenkonzept

(gilt für alle Klassen der jeweiligen Jahrgangsstufe):

  • 5. Klassen: Schullandheim, dreitägig zu Beginn des Schuljahres
  • 7. Klassen: Wintersportwoche
  • 8. Klassen: Schullandheimaufenthalt: „Wir sind klasse!“, dreitägig zu Beginn des Schuljahres
  • 11. Klassen: Berlinfahrt, fünftägig, am Ende des Schuljahres
  • 12. Klasse (G9): Studienfahrt in Planung

Internationaler Austausch

Pacé (Frankreich: 8. Klassen)
Ansprechpartner: Herr Langel

Rennes (Frankreich: 10. Klassen) Ansprechpartnerin: Frau Thiem

Ostrowiec (Polen: 10. und 11. Klassen) Ansprechpartnerin: Frau Springer-Broser

Apulien (Italien: 10. Klassen (L) und vorrangig Wahlkurs Italienisch)
Anprechpartnerin: Frau Arnoldt

Toledo (Spanien) in Planung
Ansprechpartner: Herr Krebs

Individueller Auslandsaufenthalt

Sollten Sie für Ihr Kind einen individuellen Auslandsaufenthalt von mehreren Monaten oder vielleicht sogar einem ganzen Schuljahr ins Auge fassen, bitten wir Sie darum, vorsorglich das Gespräch mit der Schulleitung (Frau Dr. Bertau) zu suchen, um sich über die Modalitäten beraten zu lassen.
Ein solcher ‚Schulbesuch im Ausland‘ (vgl. §35 GSO) setzt eine Genehmigung seitens der Schule voraus, die Sie schriftlich (mit einem formlosen Brief) beantragen  müssen. Die Frage der Versetzung in die nächsthöhere Jahrgangsstufe ist je nach Dauer und Zeitpunkt des Auslandsaufenthaltes unterschiedlich zu beantworten. Wir können sie gerne gemeinsam im Vorfeld für Ihren konkreten Fall klären.

  Individualfahrten

  • SMV-Fahrt nach Burg Hoheneck für alle Klassensprecherinnen und Klassensprecher
  • Fahrt nach Broadstairs (9. Klassen)
  • Chorfahrt
  • Fahrten zu Wettkämpfen
  • Chemie und Physik Experimentierwochenenden
  • Fahrt nach Paris oder Rom für Schülerinnen und Schüler der Kurse im Fach Französisch und im Fach Latein