Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Das Gesamtkonzept für die politische Bildung am EvBG

Die Einführung des Lehrplan Plus führt zu einer Stärkung des fächerübergreifenden Bildungs- und Erziehungsziels „Politische Bildung“. In diesem Rahmen wurde das Gesamtkonzept für die politische Bildung an bayerischen Schulen neu überarbeitet. Die Online-Version kann hier abgerufen werden.

 

Eine der Hauptaufgaben der politischen Bildung in der Schule ist die Vermittlung der freiheitlich demokratischen Staats- und Gesellschaftsordnung, basierend auf dem im Grundgesetz und der Bayerischen Verfassung vermittelten Wertekonsens. So sollen die Schüler dazu befähigt werden, aktiv am politischen Leben und der Gestaltung der Gesellschaft teilzunehmen.

 

Da die Erziehung zur Demokratiefähigkeit nicht als isolierter Prozess gesehen werden kann und aufgrund von Globalisierung und Digitalisierung vielen Wechselwirkungen ausgesetzt ist, setzt politische Bildung am Emil-von-Behring-Gymnasium die Schwerpunkte Demokratieerziehung, Umwelterziehung, wirtschaftliche Verbraucherbildung und Medienerziehung.

Ziel ist es, den Schülern neben demokratischen Grundlagen und Merkmalen der historisch-politischen Bildung auch wesentliche Elemente nachhaltiger Entwicklung und eine vertiefte Kenntnis der Wirtschafts- und Rechtsordnung der Bundesrepublik Deutschland zu vermitteln. So erwerben die Schüler eine breite Basis an Wissen und Kompetenzen um eigenverantwortlich in der Gesellschaft zu agieren und verantwortungsbewusst mit ökonomischen, ökologischen und sozialen Ressourcen umzugehen.

 

Politische Bildung findet in den Leitfächern Sozialkunde, Geschichte, Geographie und Wirtschaft/Recht statt, aber auch viele andere Fächer bieten hier Anknüpfungspunkte, z.B. Deutsch 8. Jahrgangsstufe (Projekt Zeitung: Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Themen), Ethik 6. Jahrgangsstufe (Zusammenleben in der Familie) oder Latein 7. Jahrgangsstufe (Organisationsprinzipien der römischen Gesellschaft und Politik).

 

Die Auseinandersetzung mit politischer Bildung im regulären Unterricht wird ergänzt durch vielfältige Aktionen, wie den Besuch außerschulischer Lernorte (z.B. der KZ-Gedenkstätte Flossenbürg in der 9. Jahrgangsstufe oder des „Lernorts Staatsregierung“), die Zusammenarbeit mit externen Partnern (z.B. die Teilnahme am Planspiel „Der Landtag sind wir“ oder an der Juniorwahl) und die Durchführung von Projekten (z.B. „Emil radelt um die Welt“) und Diskussionsveranstaltungen.

Spezifische Programme zur digitalen Bildung („Medien fair nutzen“ in Jahrgangsstufe 5 und „#NichtEgal – Respekt im Netz“ in Jahrgangsstufe 7) vervollständigen das Gesamtkonzept für die politische Bildung am Emil-von-Behring-Gymnasium.

NEUES erfahren

Beiträge von Radio Emil

CO2-Rechner



BÜCHER lesen

Empfehlungen zur Leseförderung
(nicht nur) von Jungen
von www.boysandbooks.de 

Sommer 2021
Winter 2020



TERMINE
einsehen

Di 30.11., 18:00 - 21:00 Uhr:
Elternsprechabend
der 5. Klassen

Di 30.11., 19:00 - 21:00 Uhr:
Elternsprechabend
der Klassen 6 bis 12